fbpx

Vor ein paar Tagen bin ich von einer einwöchigen Mittelmeer Kreuzfahrt nach Hause gekommen.

Ich habe mir gedacht bevor ich meine Fotoutensilien wieder verstaue zeige ich euch einmal was ich alles in meiner Fototasche dabei hatte. Da wir mit dem Auto angereist sind und ich die Sachen während der Reise im Zimmer lassen konnte habe ich sicher etwas mehr mitgenommen wie auf einer Reise wo das nicht möglich ist.

Kamera und Laptop

So auch mein grösstes und schwerstes Utensil mein Laptop. Den nehme ich, wenn es möglich ist, immer mit auf eine Reise. So kann ich am Abend meine Bilder sichern und sichten.  Wenn es die Zeit zulässt bearbeite ich die Bilder auch. Dafür habe ich mein Grafiktablett dabei mit dem entsprechenden USB-Kabel dabei. Mit diesem kann ich auch die Fotos von der Kamera auf den Rechner übertragen.

Das wichtigste ist aber natürlich meine Kamera eine Sony Alpha 6000 mit dem 16-70 mm Objektiv. Ich habe auch immer eine zweite Kamera dabei und zwar mit einem Objektiv von 10 bis 18 mm Brennweite. Ich schätze das sehr. So muss ich bei schlechtem Wetter oder in einer belebten Stadt keinen Objektiv wechsel vornehmen. Und sollte mal ein technisches Problem an einer der beiden Kameras auftreten habe ich immer einen Ersatz dabei.

Weiter habe ich ein Festbrennweiten-Objektiv dabei mit 24 mm und einer grössten Blende 1,8. Das setze ich immer dann ein, wenn es die Lichtsituation erfordert ein lichtstarkes Objektiv zu benutzen. Denn die beiden Zoom-Objektive haben eine grösste Blende 4. Ebenfalls mit dabei ist mein Samyang Fischauge 8 mm. Das habe ich aber auf dieser Reise nicht gebraucht.

Zubehör

In meiner Fototasche sind  immer genügend Ersatzakkus mit dabei. Dies in einem Etui von Think Tank, so dass die Sachen sauber verstaut sind. Ebenfalls mit dabei sind zusätzliche Speicherkarten. Genügend um mindestens alle zwei bis drei Tage eine neue Speicherkarte in die Kamera einlegen und ich diese als Backup nutzen kann. Auch mein Fernauslöser ist mit  dabei. Diesen setzte ich ein, wenn ich Aufnahmen vom Stativ mache. Als Letztes noch ein Tuch um die Kameras und Objektive zu reinigen.

Meine Fototasche ist von Kalahari sehr geräumig und lässt sich auch in der Breite variieren und hier findet alles Platz.

Natürlich habe ich auch mein Stativ mit dabei, wenn ich schon den Fernauslöser mitnehme. Dieses ist von Siriu. Ein kleines perfekt geeignetes Stativ für die Sony Alpha 6000.

2. kleine Fototasche

Ich habe noch eine zweite kleinere Kameratasche mit dabei. Diese reist zusammen mit dem Stativ im Koffer. Diese Sachen habe ich nicht auf Mann. Darin befindet sich das Ladegerät, der Aufsteckblitz ein ND-Filter (Graufilter) für Langzeitbelichtungen, ein langer Kameragurt, da ich sonst die Handschlaufen bevorzuge. Ersatz-Batterien für den Blitz und zwei Stativplatten mit dem Imbusschlüssel.

7 geniale Tricks mit denen Du extrem einfach und super schnell perfekte Fotos machst! / Werbeanner lang

Als letztes noch eine externe Festplatte.  So kann ich die Daten auch jederzeit auch Extern vom Laptop speichern. Ich hoffe, dass mir auf diese Weise nie etwas an Bildmaterial verloren geht. Die kleine Tasche nehme ich auch gerne mal am Abend mit. In der kleinen Tasche hat problemlos eine Kamera Platz und so muss ich nicht immer die grosse Fototasche mitnehmen.

Mein Fazit

Ich bereite mich auf jede Reise genauso vor wie ich es auch bei meinen Shootings mache. Ich überlege mir was mich erwarten wird und stelle anhand dessen meine Ausrüstung ein paar Tage vor der Abreise zusammen. Bevor ich alles in die Fototasche verstaue prüfe ich nochmals ob ich alles auf der Reise benötige oder ob ich noch aut etwas verzichten könnte.

7 geniale Tricks mit denen Du extrem einfach und super schnell perfekte Fotos machst! / Werbeanner lang animiert

Es kommt auch vor dass ich ganz minimalistisch mit nur einem Festbrennweitenobjektiv verreise. Lies dazu diesen Artikel ...

Du kannst in den Kommentaren sehr gerne deine Erfahrungen und Deine Ausrüstung auf Reisen posten oder mir einen Kommentar zum Artikel schreiben. Ich werde ihn ganz bestimmt lesen ...

Roger Bieri

Roger ist Profi-Fotograf, wohnhaft in der Schweiz und Jahrgang 1968. Bereits mit 16 Jahren hat er sich für die damals noch analoge Fotografie interessiert. Er hat sich auf die Business- und Peoplefotografie spezialisiert. Heute fotografiert er in seinem eigenen Fotostudio oder bei seinen Kunden vor Ort. Dabei spielt es für ihn keine Rolle ob die Aufnahmen indoor oder outdoor stattfinden sollen. Mit seiner Ausrüstung ist er für jede Situation gewappnet.

>