fbpx

Speicherkarten: ihre Merkmale und die richtige Wahl für Dich

Speicherkarten: ihre Merkmale, Unterschiede und die richtige Wahl /Blogbeitrag

Für Digitalkameras gibt es sehr viele unterschiedliche Speicherkarten. Aus diesem Grund habe ich für Dich die wichtigsten Typen und Merkmale zusammengefasst. So behältst Du den Überblick und kannst damit die beste Wahl für Dich treffen.

Die Bauart der Speicherkarte gibt Deine Kamera vor und deswegen wird in diesem Beitrag auf eine Auflistung der Unterschiede verzichtet. Demzufolge musst Dich nach dem Hersteller deines Kameramodells richten.

Keine Lust zu lesen? Dann lass Dir den Beitrag von mir vorlesen ...

Die verschiedenen Kartentypen

Die meisten Kameramodelle verwenden heute Kartenslots für SD-Speicherkarten. Bei einigen Modellen (Nikon D5 / D4, Canon EOS1 X) kommen auch CF-Karten zum Einsatz. Für Kompakt-, Action-, Drohnenkameras und Smartphones werden in der Regel Micro-SD-Karten verwendet, diese können mit einem Adapter auch in Slots für SD-Karten verwendet werden.

CF-Karten

CF steht für CompactFlash. Dieser Kartentyp wurde vom führenden Hersteller SanDisk entwickelt und 1994 auf den Markt gebracht.

CFpeicherkarten / Blogbeitrag

CF-Karten werden vorwiegend in Profi-DSLR-Kameras wie der Nikon D5 und D4 oder der Canon EOS 1D X und EOS 5D verwendet. Die EOS 5D verfügt auch über einen 2. Slot für SD-Karten. Alle anderen Kamerahersteller und Modelle verwenden ausschliesslich SD-Karten.

SD-Karten

SD steht für Secure Digital Memory Card. Dieser Kartentyp wurde genauso von SanDisk entwickelt und die Markteinführung fand 2001 statt.

SD-Speicherkarten / Blogbeitrag

Verwendet wird dieser Kartentyp wird vor allem für Einsteiger-, Fortgeschrittenen- und Profimodelle, DSLR, SLT, DSLM, System-,  Kompakt- und Bridgekameras. SD-Karten sind mit Abstand am meisten verbreitet und kommen in den folgenden Kameramodellen zum Einsatz:

Sony Alpha A99, A77, A9, A7R, A7S, A6500, A6300, A6000, Cyber-Shot DSC-RX1R, DSC-RX10, DSC-HX90V, DSC-HX60V, RX-100

Nikon D850, D810, D750, D500, D7500, D7200, D5300, D7100, Coolpix S9900

Canon EOS 5D, 6D, 7D, 80D, 77D, 70D, 800D, PowerShot G3 X, SX720 HS, G7, G5, G9 X

Fujifilm X100F, GFX 50S, X-T2, XT-20, X-T1, finePix X70

Pentax K-1, K-70, K-3

Panasonic Lumix DMC-GH5, DMC-G81, DMC-GH4, DMC-GX 800, DMC-FZ2000, DMC-FZ1000, DMC-FZ300, DMC-TZ101, DMC-TZ81, DMC-LX15, DMC-LX100

Olympus E-M1, OM-D E-M10, OM-D E-M5, Pen-F

Leica Q

7 geniale Tricks mit denen Du extrem einfach und super schnell perfekte Fotos machst! / Werbeanner lang

Micro-SD-Karten

Dabei handelt es sich um den kleinen Bruder der SD-Karte. 2005 wurde diese Karte, ebenfalls durch SanDisk, auf den Markt gebracht.

Micro-SD-Speicherkarten / Blogbeitrag

Micro-SD-Karten kommen unter anderem bei Kompaktkameras wie der Canon PowerShot N2, bei Smartphones von Samsung, Huawei, LG, HTC, Nokia Lumia, bei Drohnen-Kameras wie z.B. DJI und Action-Kameras wie der GoPro Hero 4, 5 und 6 zum Einsatz.

Merkmale und Angaben auf einer SD-Speicherkarte

Infografik SD-Speicherlarte und ihre Merkmale - Hersteller Sandsik, Extreme PRO, 64 GB, Lesegeschwindigkeit, Schreibschutz, Kartengenration, Speichergrösse, Schreibgeschwindigkeit, Video-Speed, Klassifizierung, U-Klassifizierung / Blogbeitrag

Allgemeine Angaben

1 Bei allen Karten steht zuoberst der Hersteller und der Typ. Pro oder Professional steht für Karten mit schnelleren Schreib- und Lesegeschwindigkeiten, höherer Class und grösserer Speicherkapazität.

2 Diese Angabe bezeichnet die Lesegeschwindigkeit der Karte und gibt an wie schnell die Daten von der Karte auf den PC/Laptop oder ein anderes Gerät übertragen werden. Für uns Fotografen und Filmer ist diese Angabe eher uninteressant, uns interessiert vielmehr die Schreibgeschwindigkeit. Einige Hersteller geben diese Angabe in MB/s (MegaByte/Sekunde) an, z.B 95MB/s und andere Hersteller verwenden für die gleiche Angabe 600x. Dabei steht 600x für die 600-fache Übertragungsrate einer Single-Speed-CD. Eine solche CD erreicht eine maximale Datenübertragung von 0,15MB/s und das bedeutet, dass eine Karte mit 600x eine Übertragungsrate von maximal 90MB/s erreichen kann.

3 Wird der Schieberegler nach unten geschoben ist die Karte blockiert (LOOK). Auf diese Weisen keine Daten auf die Karte geschrieben werden. Dadurch werden auf der Karte vorhandene Dateien gegen versehentliches überschreiben geschützt.

4 Die Angaben zur Kartengeneration geben Auskunft über die Speicherkapazität der Karte:
- SD bezeichnet Karten mit maximal 4GB
- SDHC Karten besitzen eine Speicherkapazität von 4 - 32GB
- SDXC Karten haben eine Kapazität von 64 - 2000GB (2TB, 2 Terabyte)

5 Dieser Wert bezeichnet die Kapazitätsgrösse der Speicherkarte in GigaByte (GB). Die gängigen Grössen sind 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256 und 512 GB.

Angaben zur Schreibgeschwindigkeit

Für uns Fotografen und Filmer ist vorallem die Schreibgeschwindigkeit ausschlaggebend, denn diese entscheidet wie schnell die Bilder vom internen Kameraspeicher auf die Karte geschrieben werden. Das ist vor allem für Serienbild-Aufnahmen entscheidend. Deine Kamera blockiert die Auslösung, wenn der interne Kameraspeicher voll ist. Dadurch werden keine weiteren Bilder einer Serie mehr aufgenommen und deshalb wird eine Serienbild-Aufnahme in diesem Fall abgebrochen. Wenn deine Kamera technisch in der Lage ist 10 Bilder/Sekunde zu schiessen, dann musst du dafür sorgen, dass deine Speicherkarte entsprechend über die nötige Geschwindigkeit verfügt. Sie muss die Datenmenge schnell genug verarbeiten können bzw. die Daten vom internen Kameraspeicher auf die Karte schreiben. Mit einer zu langsamen Speicherkarte ist allerdings bereits nach 2 oder 3 Aufnahmen Schluss.

6 Hier wird die Video-Speed-Class, die minimale Schreibgeschwindigkeit beim Filmen, angegeben:
- V6, mindestens 6MB/s
- V10, mindestens 10MB/s was U1 entspricht
- V30, mindestens 30MB/s was U3 entspricht
- V60, mindestens 60MB/s
- V90, mindestens 90MB/s

7 Die römische Zahl steht für die theoretische Schreibgeschwindigkeit:
- I steht für UHS-I mit maximal 104MB/s
- II steht für UHS-II mit maximal 312MB/s
- III steht für UHS-III mit maximal 624MB/s


7 geniale Tricks mit denen Du extrem einfach und super schnell perfekte Fotos machst! / Werbeanner lang

8 Steht für die C-Klassifizierung und bezeichnet die garantierte Schreibgeschwindigkeit:
- C2, mindestens 2MB/s
- C4, mindestens 4MB/s
- C6, mindestens 6MB/s
- C 10, mindestens 10MB/s

7 Das ist die U-Klassifizierung steht für die neue Kennzeichnung der garantierten Schreibgeschwindigkeit:
- U1, mindestens 10MB/s was der Class 10 entspricht
- U3, mindestens 30MB/s

Achtung UHS-I und UHS-1 ist nicht das Gleiche! UHS-I (mit der römischen Ziffer) bezeichnet wie oben erklärt die theoretische Schreibgeschwindigkeit. UHS-1 (mit der arabischen Ziffer) ist hingegen eine Kombination UHS-I und U1. In diesem Fall nennt UHS-1 eine maximale Speichergeschwindigkeit von 104MB/s und gleichzeitig eine minimale Schreibgeschwindigkeit von 10MB/s.

Beschriftungsfeld

Einige Karten verfügen auch über ein Beschriftungsfeld. Damit kannst Du die Karte mit einem Text. z.B Deinem Namen kennzeichnen oder Nummerieren. Ich habe alle meinen Karten auf der Rückseite mit einem P-Touch-Streifen beschriftet. Darauf steht mein Name und eine fortlaufende Nummer. Ich empfehle dir dringend Deine Karten eindeutig zu kennzeichnen. Während einem Fotokurs, wo mehrere Fotografen zusammen treffen, können ansonsten die Karten sehr schnell verwechselt werden.

Welches ist die richtige Speicherkarte für Dich?

  1. Kauf keine Karte unter Class 10, was bei den meisten Karten heute Standart ist.
  2. Für Aufnahmen im jpg-Format reicht eine Speichergrösse von 16 GB. Für das raw-Format sollten es 32 GB sein.
  3. Zum Filmen im Full-HD-Modus reichen 32 GB und V10 aus, wenn du im Datei-Format AVCHD filmst. Falls du aber ein anderes Format, wie z.B. von Sony das Format XAVC-S verwendest, musst du hingegen eine Karte der Generation SDXC mit mindesten 64GB benutzen. Diese beiden Film-Formate unterscheiden sich in der Kompression der Videobilder und dementsprechend in der Detail-Qualität. Zum Filmen mit 4K solltest du hingegeben mindestens 64 GB mit U3 verwenden.
  4. Kaufe keine grössere und bessere Karte als nötig. In der Regel werden die Karten immer günstiger.
  5. Prüfe auch welche Karte den günstigsten Preis pro GB hat:
    64 GB, € 47.80 > € 0.75 pro GigaByte
    128 GB, €83.10 > € 0.65 pro GB
     256 GB, €152.40 > € 0.60 pro GB
     512 GB, €349.99 > € 0.68 pro GB

Kompatibilität

Auf der  Webseite von SanDisk findest Du ein Tool mit welchem Du die Kompatibilität Deiner Kamera prüfen kannst.

Zubehör

Für Speicherkarten gibt es verschiedenes Zubehör. Die meisten Computer besitzen heute kombinierte Card-Reader die CF- und SD-Karten lesen können. Laptop und MacBook verfügen meist nur über einen SD-Karten-Slot. Es gibt zahlreiche externe kombinierte Card-Reader zum Anschluss an USB 2.0 oder 3.0. Für SD-Karten gibt es auch einfache USB-Adapter und für Micro-SD-Karten sind Adapter für SD-Karten-Slots erhältlich.

Zubehör zu Speicherkarte, USB-Card-Reader, Adapter für Micro-SD-Karte / Blogbeitrag

Mein Fazit

Ich verwende seit Jahren die gleichen SD-Speicherkarten von SanDisk für meine Sony Alpha Kameras. Alle 15 Stück sind Extrem Pro SDHC 32GB, UHS-I, v30, U3, Class10. und ich hatte noch nie ein Problem mit einer der Karten. Alle Karten sind nummeriert und kommen abwechselnd zum Einsatz. Ich formatier die Karten regelmässig direkt in der Kamera. Aus den oben genannten Gründen bevorzuge ich Karten mit geringerer Speichergrösse. Dadurch kann ich diese öfters wechseln und falls jemals ein Problem auftreten würde wären weniger Bilder betroffen. Während eines Shootings setze ich nach jedem Set oder nach jeder Szene eine neue Karte ein. Im Urlaub wechsle ich die Karte hingegen nach jedem zweiten oder dritten Tag und sichere die Bilder zusätzlich auf meinem Laptop.

7 geniale Tricks mit denen Du extrem einfach und super schnell perfekte Fotos machst! / Werbeanner lang animiert

Zum Filmen verwende ich neuerdings zwei Karten ScanDisk Extrem Pro SDXC 128 GB, UHS-I, V30, U3, Class10. Die SD-Karten der Serie Extrem Pro verfügen, gemäss Hersteller-Webseite, über eine Schreibgeschwindigkeit von 90MB/s.

Hilft Dir mein Artikel weiter? Was sind Deine Erfahrungen mit Speicherkarten? Schreib mir Deine Erfahrungen und Deine Meinung in die Kommentare. Ich bin gespannt ...

Roger Bieri

Roger ist Profi-Fotograf, wohnhaft in der Schweiz und Jahrgang 1968. Bereits mit 16 Jahren hat er sich für die damals noch analoge Fotografie interessiert. Er hat sich auf die Business- und Peoplefotografie spezialisiert. Heute fotografiert er in seinem eigenen Fotostudio oder bei seinen Kunden vor Ort. Dabei spielt es für ihn keine Rolle ob die Aufnahmen indoor oder outdoor stattfinden sollen. Mit seiner Ausrüstung ist er für jede Situation gewappnet.

>